Home
Fitness
Grouptraining
Reha &Prävention
Kampfsport
Gesundheitssport
Preise
Kontakt
   
 

Fitness

Fitnesstraining – Stärkung für Körper und Geist!

Fitnesstraining ist in! Wer einmal begonnen hat, kann mit regelmäßigem Fitnesstraining nicht nur seine Gesundheit und Leistungsfähigkeit fördern, sondern auch Gewicht reduzieren, Muskeln aufbauen, seine Kondition verbessern und somit sein Wohlbefinden steigern.  

Inzwischen trainieren rund 4 Millionen Menschen in Deutschland in Fitnessstudios. Es werden individuelle Trainingspläne erstellt, die neben dem Kraft- und Ausdauertraining das Aufwärmen, Dehnen und auch die Ernährung beinhalten sollten. Ab dem 30. Lebensjahr nimmt die Muskelkraft stetig ab.

Wenn jetzt noch falsche Ernährung und Bewegungsmangel hinzukommen, ist eine Zivilisationskrankheit nicht mehr weit. Um dies zu verhindern, die Gesundheit und das Wohlbefinden zu erhalten, ist ein individuelles Fitnesstraining von großer Bedeutung, ob im Fitnessstudio, im Freien oder zu Hause.

Dabei ist Regelmäßigkeit der ausschlaggebende Aspekt für den optimalen Erfolg. Zum Fitnesstraining gehören neben dem Ausdauertraining auch das Kraft-, Beweglichkeits-, und Koordinationstraining. Das Training setzt sich dann aus 50% Ausdauer, 40% Kraft und 10% Beweglichkeit und Koordination zusammen.

Aerobes Ausdauertraining

Das Ausdauertraining wirkt sich positiv auf die generelle Leistungsfähigkeit aus, denn ohne Ausdauer ist ein moderates Fitnesstraining kaum möglich. Es stärkt das Herz- Kreislauf System, unterstützt die Fettverbrennung, fördert die Durchblutung, die Enzymtätigkeit und den Sauerstofftransport.

Kraft- und Beweglichkeitstraining


Das Krafttraining kann als Gerätetraining oder als Gymnastik durchgeführt werden. Der Muskelaufbau erhöht den Grundumsatz und verbessert die Sauerstoffaufnahme. Das Bindegewebe wird gestärkt und die Figur sieht straffer aus. So können Rückenschmerzen oder durch Bewegungsmangel verkürzte Muskeln und Bänder vorgebeugt werden.

Koordinationstraining

Koordination verbessert das Zusammenspiel von Nerven und Muskulatur. Es unterstützt den Gleichgewichtssinn, die Kopplungs-, Orientierungs- und Differenzierungsfähigkeiten.

Wichtig!


„Der Geist ist willig – aber das Fleisch ist schwach!“ Überliste jeden Tag neu deinen inneren Schweinehund! Integriere das Training direkt in deinen Alltag und überlege nicht erst zu Hause, ob du trainieren gehst oder nicht. Setze dir feste Termine, am besten mit Freunden, damit das Training zur Routine wird!

Ernährung beim Fitnesstraining


Je nach Trainingsziel ist das Zusammenwirken von Ernährung und Bewegung entscheidend für den Erfolg. Eine vielseitige Ernährung versorgt den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen und erhöht somit die Leistungsfähigkeit und den Muskelaufbau.